Mittwoch, 23. September 2015

CH: ANFänger hat Aussagen abgeändert

Auf direktem Weg zum (nächsten) Imageschaden?

Reisserischer Titel, nicht? Aber eben, genau so ködert man Mäuse Leser! Journalistisch natürlich äusserst bedenklich, aber um Aufmerksamkeit zu "erheischen" ein probates Vorgehen. Und natürlich dürfen auch Attacken an die Adresse eines Landesverbandes nicht fehlen. Fragt sich nur, was das bringt und wer den Nutzen davon trägt. Zweifelsohne ist jeder Beitrag Balsam auf das geschundene Ego des ANFängers. Aber taugen "Fachmeldungen" tatsächlich als psychotherapeutische Massnahme? Wohl kaum, denn sonst wären ja Fortschritte zu verzeichnen.

Comedioline meint: Wer nur stänkert und sich nicht für Verbesserungen quasi direkt vor Ort einsetzt, sollte den Ball flach halten. Alles andere schadet nämlich auch dem eigenen Image... und ob ein ANFänger noch einen weiteren Imageschaden verzeichnen möchte, können wir auch bei sadomasochistischer Betrachtungsweise eher ausschliessen!